Freystadt im Freistaat

Möning          ... weils unser Dorf ist !

Das Gemeindegebiet von Möning wird durch den 525 m hohen Möninger Berg bestimmt. Dieser freistehende Zeugenberg und Wahrzeichen des Ortes ist im weiten, ebenen Vorland der Frankenalb aus allen Richtungen gut sichtbar. Von seinem höchsten Punkt aus sind Ausblicke weit in alle Richtungen möglich - eine Besonderheit im Vorland der Frankenalb.

Der Möninger Berg stellt das grüne Herz des Gemeindegebiets dar. Hier finden sich auf kleinstem Raum die verschiedenen Pflanzengesellschaften wie Wald, Magerrasen, Feuchtflächen, Obstwiesen, Hecken und markante Einzelbäume. Diese Strukturen waren früher auch in der ebenen Landschaft zu finden und wurden zugunsten einer intensiveren landwirtschaftlichen Nutzung beseitigt.

Im Ort selbst ist der Möninger Bach (Lachgraben) als Grünes Band in der Ortsmitte zu erkennen. Gegenüber der Kirche befindet sich der Dorfplatz als grüner Treffpunkt unter Bäumen und Platz für Feste.

Die Ortsränder werden fast auf allen Seiten durch die Wohngebiete gebildet, die ab 1968 entstanden sind und sich in allen Richtungen um den Altort erstrecken. Durch die gleichmäßige Entwicklung besteht eine Verzahnung mit dem Altort und die Wohngebiete sind gut angebunden.

Möning ist mit Straßen, Rad- und Wanderwegen sehr gut erschlossen und kann aus allen Richtungen sehr gut erreicht werden, bzw. bietet seinen Einwohnern einen guten Anschluss an die umliegenden Städte und Infrastrukturen. Daraus ergibt sich auch die hohe Wohnqualität, die ein kontinuierliches Wachstum und eine stabile Bevölkerungsentwicklung sichert.

Service

Bürgerservice

Die Website für Bürger der Gemeinde Freystadt. Dort finden Sie Informationen der Stadt Freystadt, der einzelnen Ortsteile, der Vereine und der Regiebetriebe.